Mittwoch, 12. März 2008

S puk im Ebersberger Forst


Seit diesem Ereignis brennt in manchen Nächten in der kleinen Kapelle ein seltsames Licht, und ein paar Meter weiter soll eine weiße Frau am Straßenrand stehen, die als Anhalterin auf vorbeifahrende Autos wartet.Sie fährt nur wenige Kilometer mit, verschwindet dann wieder ganz plötzlich und unerwartet.

Keine Kommentare: